ITCS Hamburg Recap
Bumblebee + French roll = IT career

That was the ITCS Hamburg 2024!
🖤🖤🖤 Many, many thanks to ALL who were there! 🖤🖤🖤

ITCS Hamburg Recap 2024
Bumblebee + French roll = IT career

That was the ITCS Hamburg 2024!
🖤🖤🖤 Many, many thanks to ALL who were there! 🖤🖤🖤

Over 90 Exciting exhibitors

Over 50 Keynotes
and workshops

Afterparty with DJ

3,400+ visitors

Tickets 100% free of charge

Tech Conference

5 stages and over 50 speeches by top speakers from the tech world. This is the ITCS, cutting-edge tech topics, interactive and authentic! There's something for everyone here.

IT - Job Fair

From start-ups to global corporations. At the booths, you can get to know the exhibitors' tekkies directly, gain exclusive insights into their IT projects and find your new dream job.

Festival

Everyone needs a break sometimes. Whether it's a game of table football, table tennis or a hot match in the gaming area. Rumours of an after-party are also making their rounds in the chill-out areas.

Status: B2

  • Employees: 10000

Stand: E12

  • Employees: 2

Stand: D13

Stand: B21

  • Employees: 75

Stand: E11

  • Employees: 6

Stand: B12

Stand: A4

Stand: D14

  • Employees: 240

Status: -

Stand: D12

The Specials

OUR GOAL: 50:50 SPEAKERS ON THE STAGES

Women in Tech

We celebrate Women in Techso you could find the right stage in the middle of the hall! We want together with our Speakers the Improving the IT world!

Many thanks to all Co-operation partnerVisitors and our Sponsors Volkswagen & q.beyond! We are very happy about >33% Visitors at the ITCS Hamburgwhich is well above the industry average!

GREEN IT...

Computer science can also be sustainable

On our Green IT stage we give Sustainability a mouthpiece in IT. Here you could find out what our exhibitors are doing and which The challenges are connected with it!

What we are already doing to Making ITCS more sustainableyou can find out here.

THE ONE AND ONLY

Morpheus

Cedric is on the Keynote stage as Speakers in the process, reported live from the Trade fair and also does something "on the side" with YouTube.

He is on the ITCS always a Highlight and also takes the Timewith each of you chat or a Selfie to shoot.

 

Name: Hamburg Port Authority

Fusion Teams: ein Modell zur Zusammenarbeit von IT und Business

Die Veränderung der Organisation von einem hierarchischen hin zu einem kooperativen und spartenübergreifenden Modell wird zukünftig unabdingbar sein, um die digitalen Herausforderungen zu meistern. Der Vortrag zeigt Ansätze zum Warum und Wie.

Lars Wentorp, CIO

maxresdefault.jpg

Name: q.beyond AG 

Disruption am Arbeitsmarkt: Wie KI zum Treiber der Digitalen Transformation wird

Künstliche Intelligenz (KI) verändert den Arbeitsmarkt grundlegend und stellt uns vor ganz neue Herausforderungen. Erwartungen treffen auf praktische Einsatzmöglichkeiten. „Jugend forscht“ war gestern – KI ist gekommen, um zu bleiben. Wir zeigen Ansätze, um das vermeintliche Kryptonit zum echten Komplizen zu machen und so die Arbeitswelt von morgen zu gestalten. Bist du bereit?

Stefan Liess, CTO

Stefan-Liess.png

Name: The Morpheus

Mit Smart Home und IoT Energieeffizienz Maximieren

In diesem Vortrag werden wir die revolutionären Möglichkeiten von Smart Home und IoT-Technologien zur Maximierung der Energieeffizienz beleuchten. Unser Fokus liegt darauf, wie diese Technologien in Echtzeit zur Optimierung des Energieverbrauchs genutzt werden können, insbesondere durch die Anpassung des Verbrauchs an Zeiten hoher Energieproduktion, wie beispielsweise an sonnigen Mittagen.

Cedric Mössner, Youtuber, Dozent und allmählich verrückter Professor

Cedric.jpg

Name: Universität Hamburg

UHHGPT – KI für eine große Hochschule

Die rasante Entwicklung im Bereich KI ist für Hochschulen eine mehrdimensionale Herausforderung. Mit einem proaktiven Angebot möchte die Universität Hamburg ihre Mitglieder unterstützen Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln, um die aktuellen Diskurse  mitgestalten zu können. UHHGPT ist dabei ein Baustein der Digitalstrategie, dessen erfolgreiche Umsetzung vorgestellt wird.

Dr. Stefan Thiemann, Leitung Zentrum für nachhaltiges Forschungsdatenmanagement

Thiemann_Stefan-6182_bearb.jpg

Name: MaibornWolff GmbH

Mentoring & Learningprogram for Women in Tech

In der Keynote sprechen wir über unsere Erfahrungen und die wichtigsten Bausteinen des aktuellen „Mentoring & Learningprogram“ in München. Wir diskutieren darüber wie wir als Firma junge Frauen in der IT fördern und in ihrem Karriereweg bestärken können.

Alexander Hofmann, CTO

4.png

Rebecca Hein, Senior IT Consultant

3.png

Mara Szczygiel, Lead Talent Specialist

Profilbild-Mara-Szczygiel.png

Name: CGI Deutschland B.V. & Co. KG

Low-Code-Zauberlehrlinge: Mit Logic Apps und Microsoft Power Platform die digitale Zukunft gestalten

Werde zum Low-Code-Experten und gestalte die digitale Zukunft mit Microsoft Power Platform und Azure  Logic Apps!

In dieser praxisorientierten Keynote tauchst du in die faszinierende Welt der Low-Code-Entwicklung ein und lernst, wie du mit Microsoft Power Platform komplexe Anwendungen und Workflows erstellen kannst.

Egal ob Datendesign, Workflow-Automatisierung, App-Entwicklung oder die Verbesserung deiner Soft Skills und Social Skills – hier erfährst du alles, was du brauchst, um im digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein.

Marcel Broschk, Director Consulting Expert

Marcel2.png

Name: Berenberg

Was hinter dem KI Hype steckt und warum jedes Unternehmen eine KI-Strategie benötigt

Was KI heute schon leisten kann, warum eine fundierte KI Strategie für jedes Unternehmen unerlässlich ist und worauf wir uns vermutlich in 5 Jahren einstellen müssen?

Stefan Walker, Head of Architecture, Quality and Cloud Transformation

Stefan-Walker-500x500-1.jpg

Name: q.beyond AG 

Die CFO-Formel: Von der Vision zur Wirklichkeit

Nora Wolters, CFO der q.beyond AG, berichtet in ihrem Vortrag über ihren facettenreichen beruflichen Werdegang, der sie an die Spitze eines börsennotierten Unternehmens geführt hat. Sie teilt persönlichen Ziele und Leitmotive, die sie auf ihrem Karriereweg geleitet haben. Wolters spricht auch offen über die Herausforderungen, denen sie sich als Frau in einer von Männern dominierten Branche stellen musste. Ihre Botschaft ist klar: Mit Entschlossenheit, strategischer Planung und der Fähigkeit, persönliche und berufliche Bereiche zu harmonisieren, kann die Vision zur Wirklichkeit werden. Die Keynote ist eine Inspiration für alle, die ihre eigenen beruflichen Träume verwirklichen möchten.

Nora Wolters, CFO

Nora-Wolters_CFO-q.beyond-AG.jpg

Name: Volkswagen AG

Code like a Woman – Alltag einer Softwareentwicklerin

Wie Diversität den Programmcode bereichert und man sich auch als einzige Frau im Projektteam wohlfühlen kann. Als Entwicklerin habe ich in viele Aspekte der IT Einblick und einiges ist anders als man es vielleicht erwartet.

Paula Luisa Zager, Software Developerin

Bild_Zager.jpg

Name: Pro Exzellenzia plus*, Hamburg Innovation GmbH

Pro Exzellenzia plus – wir führen hochqualifizierte Frauen* in Führung!

Pro Exzellenzia plus ist ein einzigartiges Hamburger Projekt, dass im Verbund mit den staatlichen Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und anderen Organisationen und Unternehmen Frauen* mit und ohne Migrationshintergrund auf ihren Karrierewegen begleitet und unterstützt. Dabei spielen der Zukunftsblick auf leitende und führende Positionen eine entscheidende Rolle. Das Projekt möchte durch seine Arbeit mit den vielen verschiedenen Zielgruppen Führungskulturen perspektivisch so verändern, dass Geschlechtervielfalt und Diversität zu unabdingbaren Erfolgsfaktoren werden.

Dr. Nina Feltz, Projektleitung

HH_Innovation_Einzelportraits_20.jpg

Name: ReDI School of Digital Integration

Migration und Arbeitsmarkt: Ein Erfahrungsbericht der ReDI School

Bei dieser Keynote wollen wir uns dem Thema Migration und Arbeitsmarkt widmen und dieses Thema nicht nur faktisch beleuchten, sondern durch den spezifischen Austausch mit einer ReDI School Alumni um eine subjektive Perspektive erweitern.

Clarissa Franziska Florentine Thelen, Volunteer Community Manager and Career Support

IMG_3732-2-1.jpg

Name: Code Pub

So, when am I a woman in IT?

Join us for a talk addressing the prevalent issue of women in IT struggling to identify with their role in the industry. Despite studying or working in IT, many women feel a sense of detachment. This talk aims to explore these sentiments, uncovering ways to foster belonging and empowerment within the IT community.

Anna Skoglund, Design Leader & Consultant

Anna-Skoglund.jpg

Louisa Pabst, IT Product Owner & Consultant

Louisa-Pabst.jpg

Name: Women in Tech e.V.

Mut zur Agilität

In vielen Unternehmen herrscht immer noch der Glaube, dass man nur im Entwicklungsteam ein Kanban-Board einführen oder zwei Kolleg:innen als Scrum Master ausbilden muss und dann wurde die Arbeitsweise auf agil umgestellt.
Dabei wird vergessen, dass es als Unternehmen einen Mindset-Shift in die Agilität benötigt. Dieser kultureller Wandel benötigt Zeit und Veränderungsbereitschaft von allen Mitarbeitern und Führungskräften. In meinem Vortrag erläutere ich, warum Unternehmen dieses Investment tätigen sollten und welche positive Effekte sich mit dem Wandel zur Agilität erzielen lassen.

Marion Hansen, Test Managerin und Test Automation Engineer

Marion-2023-07-04.jpg

Name: Hacker School

#hacktheworldabetterplace: WE INSPIRE Girls4Tech

Wenn wir Diversity wirklich in allen Bereichen der Gesellschaft verankern wollen, dann müssen wir auch die IT-Branche im Fokus haben. Die Welt wird zunehmend digitaler und Frauen müssen einen gleichberechtigten Anteil daran haben, diese Welt mitzugestalten. Das funktioniert nur, wenn wir sie früh inspirieren und ihnen die nötigen Skills vermitteln.

Anne Diedrich, GIRLS Hacker School & strategische Netzwerke

Anne-Diedrich-Portraet-web-quadrat.jpg

Name: ITgirls

Women for Women: How to start in Tech?

Die Karriereberatung, die wir uns gewünscht hätten – von uns für euch!

Gemeinsam mit euch wollen wir spannenden Berufsfelder in der IT entdecken. Die Tech-Welt ist vielfältig, spannend und teilweise undurchsichtig. Auch wir waren zu Anfang nicht selten überfordert…

Daher fühlen wir mit euch! Aus diesem Grund haben wir eine Masterclass entworfen, die euch dabei hilft, Berufsbilder in der IT kennenzulernen und das Richtige für euch zu finden. Jede ist individuell und wir besprechen wie ihre anhand eurer Interessen, euer Werte und eurer Fähigkeiten herausfinden könnt, welche Tech-Beruf zu euch passt?

Mit persönlichen Erfahrungsberichten und praktischen Tipps im Gepäck verbringen wir 15 Minuten gemeinsam, sodass ihr am Ende genug Inspiration für eure IT-Karriere habt.

Spoiler-Alert: Ihr müsst nicht Informatik studiert haben oder programmieren können, um teilnehmen zu können. Ihr könnt genauso gut Psychologie, Linguistik, Kunst oder BWL studieren. Wir sprechen auch über Quereinstieg und die dazu passenden Rollen.

Maja Fredebold, IT Consultant

maja.png

Name: Bits & Bäume

Digital Dilemma: Navigating Between Technology, Sustainability, and the Future

A talk on sustainability, technology, society, growth and ways into the future. The aim is to critically analyze the use of digital technology in the current context of global injustice and the collapse of ecosystems. How can we strive for and promote a sustainable, green and democratic digital future? The challenges are enormous and include the digital world’s hunger for energy, exploitative global practices of companies and governments and the current debate on the socially acceptable use of „AI“. How can we achieve emancipation from self-destructive processes towards a sustainable and a just future?

Victor Lange, Societal progress engineer

bubvicITCS.jpg

Name: msg

GREENfactory – Nachhaltigkeit, innovativ und wirtschaftlich!

Die msg.GREENfactory ist eine Nachhaltigkeitsplattform (digitale Services rund um die Themen nachhaltige E-Mobilität und ökologisches Wohnen), die gemeinsam von Berufseinsteigern, Studierenden und Auszubildenen, mit Unterstützung von Lead Developern und Senior Consultants in einem geschützten Startup-Umfeld von msg entwickelt wurde.

Sandra Matzky, Senior Project Manager

Sandra-Matzky-msg.jpg

Name: amsight GmbH

Auf dem Weg zur grünen Fabrik: Datengetriebene Optimierung für den 3D-Druck

Die additive Fertigung, besser bekannt als 3D-Druck, revolutioniert die Produktionswelt. Doch neben den Vorteilen der flexiblen und individualisierten Herstellung birgt diese Technologie auch Herausforderungen im Hinblick auf Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit.
In diesem Vortrag zeigen wir, wie der gezielte Einsatz von Datenanalyse dabei hilft, den ökologischen Fußabdruck des 3D-Drucks zu verkleinern. Von der Optimierung der Druckprozesse über die Reduktion von Materialverschwendung bis hin zur vorausschauenden Wartung – intelligente Algorithmen erschließen ein enormes Potenzial für eine grünere additive Fertigung.
Lernen Sie, wie Unternehmen Produktionsdaten nutzen können, um Rohstoffe einzusparen und so einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit zu leisten. Entdecken Sie die Möglichkeiten, die sich durch Data-driven Manufacturing für umweltfreundlicheres 3D-Drucken eröffnen.

Peter Lindecke, Co-Founder und CCO

Bild-Speaker_Peter_Lindecke_amsight_GmbH-1.png

Name: synaforce GmbH

Moderne Kühltechnologien für DataCenter (Adiabatik & Liquid Cooling)

Der Mehrbedarf an Rechenleistung – auch in Zusammenhang mit KI – wird auch zukünftig nicht abreißen. Daher ist es um so wichtiger mit ausgefeilten Kühlkonzepten und Abwärmenutzungskonzepten einen hochverfügbaren und effizienten DataCenter Betrieb zu gewährleisten.

Wir geben einen kurzen Überblick, Ausblick und Erfahrungswerte.

Andreas Braidt, Managing Director / CEO

web_Synaforce-Team.jpg

Name: FH Wedel

Farming@FH-Wedel: Urban Gardening meets IT & Technology

Stellen Sie sich vor: Frische Salate wachsen mitten in der Stadt, vollautomatisch und ohne grünen Daumen. Klingt nach Science-Fiction? Willkommen in der Welt des automatisierten Urban Gardenings!

In unserem Vortrag stellen wir die innovative Projektreihe „Farming@FH-Wedel“ vor. Erfahren Sie, wie die Fachhochschule Wedel Urban Gardening mit modernster IT und Automatisierungstechnik kombiniert, um nachhaltige und effiziente Lösungen für die städtische Nahrungsmittelproduktion zu entwickeln.

Prof.Dr. Carsten Burmeister, Dozent an der FH Wedel, Urban Gardener

20240611-20240611_155412.jpg

Name: proALPHA Group GmbH

Themengebiet: CO2-Management, Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Wachstum durch CO2-Management: Wie Industriebetriebe mit der Umwelt Schritt halten

Möchtest du Teil der grünen Revolution in der Industrie werden? In diesem Vortrag erfährst du, wie ENIT, ein Unternehmen der proALPHA Gruppe, führende Industriebetriebe dabei unterstützt, ihre CO2-Emissionen effizient zu verwalten und nachhaltige Strategien umzusetzen. Wir präsentieren, wie unsere CO2-Bilanzierungssoftware nahtlos in bestehende ERP-Systeme integriert wird und Unternehmen hilft, ihre Emissionen transparent zu erfassen und zu reduzieren. Anhand eines spannenden Praxisbeispiels zeigen wir dir den praktischen Nutzen unserer Lösungen und wie du aktiv zur Klimaneutralität beitragen kannst. Entdecke, wie du durch effektives CO2-Management nicht nur zur Umweltfreundlichkeit beiträgst, sondern auch Unternehmen dabei hilfst, Kosten zu sparen und Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Erfahre mehr über die vielfältigen Karrierechancen bei ENIT und der proALPHA Gruppe. Werde Teil unserer Mission für eine umweltfreundliche Industrie und gestalte mit uns eine nachhaltige Zukunft.

Alexandra Meier, Manager Recruiting & Employer Branding

AlexandraMeier.jpg

Name: PCS Beratungscontor AG

Karrierewege in der IT-Beratung: Moderne Datenplattformen und Analytics

Erleben Sie die spannende Welt der IT-Beratung und entdecken Sie, wie wir bei PCS Beratungscontor AG innovative Datenlösungen gestalten.

In unserem Vortrag erfahren Sie, wie wir traditionelle SAP Business Intelligence um moderne Technologien erweitern, um den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Lernen Sie die Vorteile der neuen SAP Datasphere und des Business Data Fabric Ansatzes kennen und wie diese Tools Unternehmen dabei helfen, wertvolle Geschäftseinblicke zu gewinnen. Wir zeigen Ihnen konkrete Projektbeispiele und geben praktische Tipps für den Einstieg in die IT-Beratung.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um sich über Ihre Karrieremöglichkeiten in einem zukunftsorientierten und dynamischen Umfeld zu informieren.

Marcel Scherbinek, Bereichsleiter Advanced Analytics Platform

Marcel-Scherbinek.png

Name: initions GmbH

Physiker*in, VWLer*in oder Psycholog*in? Ein Data & AI Hero kann in jedem stecken!

Tauche ein in die faszinierende Welt von initions, wo in jeder ein Data & AI Hero sein kann – ganz unabhängig von deinem (akademischen) Hintergrund. Entdecke, wie Vielfalt unsere Beratungsansätze und unseren Beratungsalltag bereichert und welche Fähigkeiten und Interessen du benötigst, um in diesem spannenden, zukunftsträchtigen Bereich durchzustarten. Wir freuen uns auf dich!

Andre Henkel, CEO

initions_Andre-Henkel_CEO.jpg

Name: Drägerwerk AG

Technische Anforderungen und Standards: Wie Dräger das Vertrauen in technische Geräte stärkt

Warum vertrauen wir unsere Gesundheit (medizinischen) Geräten an? Warum gehen wir davon aus, dass ein Beatmungsgerät uns nicht aufbläst, dass der CO2-Sensor korrekt misst und dass das Anästhesiegerät während einer Operation passgenau betäubt? Ganz klar: Aufgrund von Kennzeichnungen wie CE, GS, FDA, etc. Aber hier könnte man folgende Fragen stellen – wie erfüllt man solche Anforderungen eigentlich? Was ist auf technischer Ebene notwendig und wie machen wir das bei Dräger? Diese klären wir im Vortrag.

Eike Koltermann-Wilke, Agiler Coach und Software Engineer

Eike-Koltermann-Wilke-500-003.png

Name: Star Finanz

Product Leadership – Wie man erfolgreich eine Produkt-Organisation aufbaut und führt

Der Erfolg von Unternehmen die (digitale) Produkte oder Services anbieten, hängt sehr stark davon ab, wie deren Produkt-Organisation aufgebaut ist und arbeitet. Beides, Aufbau und Arbeitsweise werden dabei maßgeblich durch den Leiter der Produkt-Organisation – den Product Leader (häufig betitelt mit Head of Product, CPO, VP Product o.ä.) – geprägt. In dem Vortrag werde ich über die die Schwerpunkte und Themenfelder sprechen, um die sich ein Product Leader kümmert bzw. kümmern sollte.

Rainer Gibbert, Leiter Produktentwicklung StarMoney

rainer-gibbert.1024x1024.jpg

Name: Bechtle GmbH IT-Systemhaus Hamburg / Kiel

IAM - einfach, sicher, automatisch!

Identity & Access Management – Automatische Sicherheit im User-Lifecycle

In diesem Vortrag präsentieren wir eine umfassende Lösung für das Identity and Access Management (IAM), die Unternehmen dabei unterstützt, die Sicherheit, Effizienz und Benutzerfreundlichkeit im User-Lifecycle signifikant zu verbessern.

Automatische Sicherheit im User-Lifecycle: Lernen Sie, wie automatisierte Prozesse für die Bereitstellung, Verwaltung und Deaktivierung von Nutzerkonten Fehlerquellen reduziert und Compliance-Anforderungen erfüllt.

Entlastung durch Self-Services: Erfahren Sie, wie Nutzer viele Aufgaben rund um Identität und Zugriff selbstständig über intuitive Self-Service-Funktionen erledigen können, was Ihre IT-Abteilung entlastet.

Lassen Sie sich inspirieren, wie Sie mit „IAM – Einfach, Sicher, Gut“ die Sicherheit, Effizienz und Benutzerfreundlichkeit in Ihrem Unternehmen steigern können.

Kai Wendt, IT Consultant

kai-wendt.jpg

Name: Tchibo GmbH

Wie Tchibo Asset Management im Marketing mit Hilfe von KI nutzt

Wir benötigen für jedes Produkt, was wir unseren Kund*innen anbieten die richtigen Bilder in der passenden Inszenierung. Viele unsere Produkte sind sehr aufwändig zu shooten und deshalb auch entsprechend kostenintensiv. Mit Hilfe von modernen Technologien haben wir es geschafft die Produkte so zu präsentieren ohne ein echtes Shooting durchzuführen. Wir zeigen Euch in dem Vortrag die Ergebnisse und wie unsere Erfahrungen waren.

Omar Hairani, Head of Data & Artificial Intelligence

Omar-Hairani.jpg

Name: MAC IT-Solutions

Suche mit Phonetischen Matchcodes

Unser Tech-Talk behandelt Phonetische Matchcodes. Diese werden verwendet, um unscharf nach Namen in großen Datenbanken zu suchen. Wir erklären die Anwendungszwecke und wie die Suche damit funktioniert. Außerdem gehen wir auf die Schwierigkeiten bei der Implementierung auf SQL Servern ein und zeigen Euch eine kleine Live-Demo.

Thorben Jensen, Head of Cloud- and Managed Services

Thorben-Jensen.jpg

Martin Kleinod, Technical Consultant

Martin-Kleinod.jpg

Name: Bertrandt Group

AI supported boarding in the ePAX-Flow Project

The ePAX-Flow project, supported by the Hanseatic City of Hamburg Investment and Development Bank, aimed to improve and equalize the travel chain through intelligent control of the passenger flow on the way to and from the airport, in the airport building and on the plane, while meeting increased hygiene requirements. As part of the project consortium Bertrandt Technology Germany set out to monitor and improve the aircraft boarding process, utilizing multiple camera input  passed  to a specifically trained Deep Neural Network to detect and track passengers entering the cabin.

Markus Manck, Software Expert

foto_anonym.png

Name: Hamburg Port Authority

Necessary Culture Change with GitOps: Revolutionizing Collaboration and Automation in Modern IT Environments

Wie wir mit GitOps so schnell Projekte skaliert haben, dass uns der Speicherplatz in zwei Rechenzentren ausgegangen ist – und warum die Unternehmenskultur dabei so wichtig ist, erfahrt ihr genau in diesem Talk!

In diesem Vortrag teilen wir, warum wir DevOps begraben und auf GitOps mit Platform Engineering umgestellt haben und welche wertvollen Lektionen wir dabei gelernt haben.

Selbst wenn alle im besten Interesse des Unternehmens handeln, können unkoordinierte Bemühungen dem Unternehmen mehr Schaden als Nutzen….

Für wen könnte dieser Talk interessant sein:

– IT-Manager und Führungskräfte

– Platform-Engineers

– Sicherheits- und Compliance-Teams

– FinOps- und IT-Kostenmanagement-Teams

– Entwickler und Entwicklungsteams

– Infrastruktur- und Operations-Teams und mehr…

Artem Lajko, Platform-Engineer

artem_lajko.png

Name: q.beyond AG 

Ein Blick hinter die Kulissen: Beate Ries' Weg zur SAP Basis Expertin

Beate Ries, SAP Basis Expertin bei q.beyond, arbeitet seit 19 Jahren bei der q.beyond AG. In ihrem Vortrag beleuchtet sie ihren Weg zur SAP-Expertin und geht dabei auf die Herausforderungen und Erfolge ein, die sie im Laufe ihrer Karriere überwunden, erlebt und gefeiert hat. Beate Ries gibt Tipps und Ratschläge für Frauen, die eine Karriere in der Tech-Branche anstreben und sich in einem technischen Berufsfeld behaupten wollen.

Beate Riess, Architect SAP Basis

Portrait-Beate-Ries.jpg

Name: Volkswagen AG

Wie man den Bau von 10 Millionen Autos plant – vom Mainframe in die Cloud

Never change a running system? Spätestens wenn die letzten COBOL-Entwickler:innen in Rente gehen, müssen auch Systeme erneuert werden, die seit Jahrzehnten gute Arbeit leisten. Der Wechsel auf neue Technologien ist besonders heikel, wenn das betroffene System für die Planung von 10 Millionen Autos verantwortlich ist. Dieser Vortrag erzählt von den Herausforderungen, die entstehen, wenn ein System aus den 1980er-Jahren zu Go und AWS migriert wird.

Felix Hoffmann, Software Developer

felix-profile-500.jpg

Name: Berenberg

Warum ein DevOpsEngineer faul sein sollte

Faulheit ist eine Tugend für DevOps Engineers. Wie das Streben nach Effizienz und Automatisierung nicht nur die Produktivität steigert, sondern auch den Arbeitsalltag erleichtert und eine ‚faule‘ Mentalität dazu beitragen kann, repetitive Aufgaben zu minimieren und so mehr Zeit für kreative Problemlösungen zu schaffen.

Stefan Walker, Head of Architecture, Quality and Cloud Transformation

Stefan-Walker-500x500-1.jpg

Name: ISG Intermed Service GmbH & Co. KG

GenAI - Chancen, Risiken und was kommt danach

Generative KI ist in aller Munde, aber was ist das eigentlich? Wie sind die Entwicklungen? Und was kommt nach GenAI?

Susanne Steffen, CIO

Foto1.jpg

Name: R+V Versicherung

Data Warehouse in der R+V – Alles unter einem Hut?

Das Data-Warehouse als wichtiger Faktor in der Verwertungskette des Rohstoffes Daten. Wir zeigen auf, wie R+V Kontrolle und Überblick über diese behält, Datenqualität sicherstellt und Regulatorik implementiert.

Lisa Starck, Projektleiterin

Lisa-im-Home-Office-Kopie.jpg

Name: Hamburg Bit-Bots

Warum mit Robotern Fußball spielen?

Wir von den Hamburg Bit-Bots, verraten euch, was es mit dem Roboterfußball auf sich hat und wie er die Forschung in den Bereichen Robotik und KI, sowie die Wissenschaftskommunikation vorantreibt.

Timon Engelke, Student Master Informatik

timon.jpg

Lea Wedmann, Studentin Mensch-Computer-Interaktion

lea.jpg

Florian Vahl, Student Master Informatik

IMG_20221124_202355_5252.jpg

Name: aelai

Wetten, dass du in der AI Bubble steckst?

Kira und Ify, die Gründerinnen von aelai, liefern in ihrem interaktiven und humorvollen Talk nicht nur statistische Beweise dafür, dass ihr in der AI Bubble steckt, sondern verraten euch auch, was ihr tun müsst, wenn ihr dazu beitragen wollt, dass KI allen zugute kommt.

Wenn du glaubst, dass du nicht in der AI Bubble bist, ist es umso besser, wenn du vorbeikommst.

Leonie "Ify" Azike, Co-Founder

3-1.jpg

Kira Dammann, Co-Founder

4-1.jpg

Name: Hamburger Haie e.V.

Jobmöglichkeiten im E-Sport

Jeff Gower, stellv. Vorsitzender, Hamburger Haie e.V.

HHaie.jpg

Name: PONTON GmbH

Max.: 30

Ponton Redispatch-Game - Programmieren der Energiewende

Programmiere die Energiewende selbst: Reguliere Produzenten, versorge Verbraucher, löse Engpässe und steuere das deutsche Energienetz mit deinem Code

Benötigte Materialien: Laptop

Philipp Lühmann, Entwickler

Philipp.jpg

Niklas Milbradt, Entwickler

Niklas-Milbradt_square.jpg

Name: Star Finanz

Max.: 30

Was ist eigentlich DevOps – ein Leitfaden für Neulinge

Bist du neu in der DevOps-Welt? In diesem Workshop erhältst du eine Einführung in CI/CD-Pipelines und erfährst, wie du sie in deine Entwicklungsprozesse integrierst, um schneller hochwertige Software zu liefern

Benötigte Vorkenntnisse: Keine, der Workshop ist für Einsteiger.

Nick Koops, Entwickler Mobile

Nick-Koops.jpg

Adrian Miska, Architekt

image-2.jpg

Name: Tchibo GmbH

Max.: 10

How to turn caffeine into code with microservices?

Join our upcoming workshop for software developers, where you’ll get hands on experience in microservice backend development using Quarkus and Kotlin. Throughout this interactive workshop, you’ll implement some parts in the backend of a coffee shop microservices simulation.

Microservices have become a popular approach to designing complex applications, allowing greater flexibility and scalability with GCP and Kubernetes. So don’t miss out this exciting opportunity to enhance your skills working with the latest technology stack to advance your career as a software developer!

———————————————————-

Nimm an unserem Workshop für Softwareentwickler teil, bei dem du praktische Erfahrung in der Entwicklung von Microservice-Backends mit Quarkus und Kotlin sammeln wirst. Im Rahmen dieses interaktiven Workshops wirst du einige Teile im Backend einer Coffee Shop Microservice-Simulation implementieren.

Microservices sind zu einem beliebten Ansatz zur Gestaltung komplexer Anwendungen geworden und ermöglichen eine größere Flexibilität und Skalierbarkeit mit Kubernetes in der GCP. Verpasse also nicht diese aufregende Gelegenheit deine Entwickler-Fähigkeiten durch die Arbeit mit einem modernen Technologie Stack zu verbessern und so deine Karriere als Softwareentwickler voranzutreiben!

Keywords: Quarkus, Kotlin, GCP, Kubernetes, microservices, RESTFull API

Benötigte Vorkenntnisse: Kein Expertenwissen notwenig. Keywords: Quarkus, Kotlin, GCP, Kubernetes, microservices, RESTFull API

Benötigte Materialien: Notebook

Bjorn Hager, Mobile App Engineer

Bjoern-Hager.jpg

Maryna Zhygadlo, Teamleader Engineer Tracking

Unbenannt-1.png

Svend- Anjes Pahl, Teamleader Engineer After Sales

anjes.png

Oleh Holovin, Senior Full Stack Developer

MicrosoftTeams-image-4.jpg

With the Shuttle bus to the ITCS

With the Shuttle bus to the ITCS

You come from: 

And don't know how to get to the ITCS in Darmstadt?
No problem, just use our free shuttle bus.
Simply add it to your ticket and you will receive all further information by e-mail.

ITCS in pictures

The ITCS in pictures